Systemeinstellungen - Internet

 

Systemeinstellungen Internet

 

  1. Die Online Shop Einstellungen sind für alle Mandanten gültig
  2. Das Feld Internet Shop im Einsatz hat normalerweise den Wert Ja und hat nur Auswirkung darauf, ob in dem Modul Artikel bei den Attributen ein Warnhinweis angezeigt wird, wenn Sie Attribute anlegen, diese aber nicht in den entsprechenden Internet Tabellen products_options und products_options_values vorhanden sind. Den Wert Nein setzen Sie hier nur, wenn Sie mit Attributen arbeiten wollen (z.B. für Kataloge), aber nicht mit einem Internet Shop
  3. Hier stellen Sie ein, ob ein neu angelegtes Internet Produkt automatisch den Status 1 erhält und damit beim nächsten Update im Online Shop erscheint. Das betrifft auch automatisch angelegte Produkte aus dem Modul Artikel
  4. Hier können Sie einen Hersteller auswählen, der automatisch in alle neu angelegten Artikel eingesetzt wird. Die Hersteller selber werden im Modul Internet angelegt (Menü Funktionen - Hersteller)
  5. Wenn Sie auf den Button Neu klicken, wird ein neuer Online Shop angelegt und der Bereich neben diesem Portal wird angezeigt. Die Bezeichnung des Online Shops kann frei gewählt werden und wird in diesem Portal zur Auswahl angezeigt.
  6. Hier wird das Shop System und die genaue Version eingetragen
  7. Im linken Feld URL kann optional https als Protokoll ausgewählt werden. Bei https gibt es einiges zu beachten (siehe unten), wenn der Datenaustausch mit https nicht funktioniert, müssen Sie http auswählen.
  8. Im rechten Feld URL wird die Internet Adresse (URL) des Shops angegeben. Bitte geben Sie kein http:// vorweg und auch kein / hinter der URL an
  9. Wenn Sie das mcnExchange Verzeichnis mit htaccess schützen, können Sie hier die Zugangsdaten eingeben, damit diese nicht bei jedem Update eingegeben werden müssen. (Hinweis: Im Feld htaccess PW wird das PW nur angezeigt, wenn Sie den Feldinhalt markieren, da die Schrift weiß auf weißem Hintergrund ist)
  10. Mit den Feldern sql Import und Zeichenkodierung stellen Sie ein, mit welcher Schnittstelle der Import neuer Adressen und Bestellungen erfolgt (siehe unten)
  11. Für eine Übergangszeit können Sie noch zwischen der alten MySQL oder der neuen PDO Methode für das Online Shop Update wählen. Künftig wird es nur noch die neue PDO Methode geben, da die Funktionen der alten MySQL Methode in neuen php Versionen nicht mehr enthalten sein wird.
  12. Wie neue Bestellungen angelegt werden wählen Sie in diesem Feld aus. Wenn Sie den Auftrag anklicken, werden neue Bestellungen als Dokumentart Auftrag angelegt. Wenn Sie Rechnung anklicken, werden neue Bestellungen als Dokumentart Rechnung angelegt.

 

Feld Oxid ID: Die Oxid CE und PE unterstützen nur 1 Shop (mcn Commerce unterstützt aber beliebig viele Oxid Installationen parallel), dieser hat die ID oxbaseshop. Dieser Wert kann in das Feld eingetragen werden. Wenn das Feld leer ist, setzt mcn Commerce beim Online Shop Update den Wert oxbaseshop ein.

Feld Anzahl Kundengruppen: Die xtCommerce basierenden Shops (x|o|g) haben im Auslieferungszustand 4 Kundengruppen (Nummer 0 - 3). mcn Commerce unterstützt insgesamt 9 Kundengruppen (Nummer 0 - 8) pro Shop. Wenn die Anzahl der im Shop angelegten Kundengruppen größer als 4 ist, muss die Anzahl in diesem Feld eingetragen werden.

Weitere Informationen zu den Kundengruppen finden Sie hier:

httppost Transfer Test im Debug Mode

Im Modul Login - Systemeinstellungen Internet gibt es rechts oben in der Statusleiste ein Popover-Button mit dem die Übertragung von Testdaten in die Datei connection_test_mcnx.txt in den Upload Ordner von mcnExchange geprüft werden kann. per XML oder sql abgerufen werden.

Der Test nutzt exakt dieselbe Funktion, die auch der Autopilot nutzt.

Internet Import mit XML oder sql

Ab Version 8.1.2 können Sie für jeden Shop im Feld sql Import einstellen, ob neue Adressen und Bestellungen im Modul Internet Import per XML oder sql abgerufen werden.

Hinweis

Künftige php Versionen werden die alte MySQL Schnittstelle für den mcnExchange xml Export nicht mehr enthalten, daher empfehlen wir jedem Anwender auf die neue sql Schnittstelle zu wechseln

  • Wenn das Feld sql Import nicht markiert ist, erfolgt der Import über die ältere Standard XML Schnittstelle von mcn Commerce.
  • Wenn das Feld sql Import markiert ist, erfolgt der Import über die neuere sql Schnittstelle.
  • Wählen Sie die Zeichenkodierung der MySQL Datenbank Ihres Online Shops aus. Wenn Sie die Kodierung nicht wissen, stellen Sie UTF-8 als Wert ein und probieren Sie eine Bestellung mit Sonderzeichen (Umlauten aus): Werden diese richtig übernommen, haben Sie die richtige Zeichenkodierung ausgewählt.
Die sql Schnittstelle

Die sql Schnittstelle ist schneller als die XML Schnittstelle und eignet sich auch für Shops, bei denen die sql Tabellen in der Datenbank des Online Shops mit dem Zeichensatz UTF-8 angelegt wurden. Dafür ist die Schnittstelle zu einigen wenigen Shops unter Umständen nicht kompatibel.

Wenn Sie den Import auf die sql Schnittstelle umstellen, prüfen Sie daher den Import anhand von ein paar Adressen und Bestellungen, die Sonderzeichen und Umlaute enthalten.

Für die sql Schnittstelle muss mcnExchange 2.8.1 oder höher installiert sein.

 

Hinweis Zeichenkodierung

Die meisten Online Shops laufen auf UTF-8 Basis. Daher wählen Sie im Feld Zeichenkodierung den Wert UTF-8.

Es gibt aber auch Online Shops, die aufgrund einer inkorrekten Installation des Online Shops (oder aufgrund einer nachträglichen Änderung der Zeichenkodierung) UTF-8 Zeichen in einer Latin/ISO Datenbank oder umgekehrt speichern.

In diesen Fällen kann es vorkommen, dass Sie eine andere Zeichenkodierung auswählen müssen. In den Layouts Customers Import und Orders Import gibt es die Tab/Reiter Insert URL. Diese enthalten die Import Felder für Ihre SQL Datenbank. Klicken Sie einfach auf Kundendaten prüfen und prüfen Sie den Import bevor Sie die Daten übernehmen.

 

https

 

Ab Version 9.0.8 können Sie auswählen, ob die Kommunikation mit der mcnExchange Schnittstelle über das Standard Protokoll http oder über eine verschlüsselte Verbindung mit https erfolgen soll.

Für eine Kommunikation über eine gesicherte https Verbindung Ihr Webserver für https konfiguriert sein. Es reicht nicht, in mcn Commerce https einzustellen. mcn Commerce fragt nur über https Daten ab, diese müssen auch vom Server über https geliefert werden.

Der Shop wird häufig aus Gründen der Suchmaschinen Optimierung komplett auf https umgestellt, seit Google https (ein wenig) bevorzugt.

Daher gibt es folgende Punkte, die in der Praxis die Kommunikation über https verhindern können:

  1. Keine Redirects. Manche Webmaster konfigurieren Redirects (Umleitungen) in der htaccess Datei (oder in den Webserver Einstellungen), um alle Anfragen mit http auf https umzuleiten. Ein Browser folgt solchen Umleitungen, mcn Commerce hingegen ruft Daten über eine direkte URL innerhalb der mcnExchange Schnittstelle ab. Es können keine Daten abgerufen werden, wenn die URL, die mcn Commerce aufruft auf eine andere URL umgeleitet wird. Selbst ein Redirect von http auf https mit einer ansonsten identischen URL funktioniert nicht.
  2. Geschwindigkeit: https ist langsamer als http, weil die Daten verschlüsselt werden müssen. Es ist aber auch möglich, den Shop auf https und die mcnExchange Schnittstelle auf http laufen zu lassen. Ihr Webmaster sollte dies konfigurieren können.

 

Wichtig: https ist nur optional

mcn Commerce funktioniert bei Austausch mit dem Online Shop als Client. Man kann nur das Protokoll (http/https) auswählen, alles weiteren Einstellungen müssen auf dem Webserver erfolgen. Eine richtige Konfiguration des Webservers ist unerlässlich.

Da Mamtemic keinen Einfluss darauf hat, ob die Einstellungen für eine korrekte Übertragung per https auf dem Server richtig konfiguriert sind, wird keine Gewährleistung und keinen Support für https Konfigurationen übernommen.

Das Standardprotokoll für die Kommunikation zwischen mcn Commerce und der mcnExchange Schnittstelle ist http. https ist nur optional.

Wenn eine Kommunikation über https nicht möglich ist, wählen Sie http in mcn Commerce aus und konfigurieren Sie Ihren Webserver so, dass zumindest alle Dateien innerhalb von mcnExchange direkt per http erreichbar sind.