Währungen und Steuern

In jedem größeren Unternehmen müssen typischerweise tausende von Kunden und Aufträgen verwaltet, und dazu noch häufig verschiedene Währungen und Steuersätze berücksichtigt werden. Um das alles effizient managen zu können, ist ein leistungsstarkes ERP System erforderlich, das Ihnen diesen Aufwand abnimmt.

Kunden, Währungen und Steuern managen und zusammenführen

Als erfahrene Entwickler im Bereich der kaufmännischen Software wissen wir, worauf es bei einem guten ERP System ankommt. Unser ERP System ist in der Lage, beliebig viele Kunden und Aufträge zu verwalten und dabei jedem Kunden eine eigene Währung und einen Mehrwertsteuersatz zuzuweisen.

Das Warenwirtschaftssystem unterstützt unbegrenzt viele Währungen
Klicken Sie für einen kurzes Video auf das Bild

 

  • Im Adressenmodul kann für jeden Kunden eine Standard Währung festgelegt werden.
  • Unabhängig von den Voreinstellungen können Sie bei jedem Dokument die gewünschte Währung für die Ausgabe individuell einstellen.

So behalten Sie immer die Übersicht und wissen bei jedem Käufer sofort, in welcher Währung und mit welchem Steuersatz die Rechnung erstellt werden muss. Gerade in einer modernen, international ausgerichteten ERP Software ist das ein unschätzbarer Vorteil, mit dem sich leicht Fehler und Ärger mit den Kunden vermeiden lassen.

Währungen und Steuern festlegen

Intern arbeitet unsere ERP Software mit der Hauswährung (zum Beispiel Euro) und rechnet die Preise für alle Artikel mit Hilfe des festgelegten Wechselkurses für die Angebote und Rechnungen in die ausgewählte Standard-Währung um. Falls der Kunde aber zum Beispiel als Einkäufer für einen Dritten agiert und deshalb die Rechnung in einer anderen Währung als üblich benötigt, können Sie unabhängig von den Voreinstellungen in jedem Dokument die Währung individuell einstellen.

Beliebig viele Steuersätze
  • Sie können für jede Rechnungs-Position einen manuellen MwSt-Satz eingeben
  • Bei jedem Dokument können Sie angeben, ob die Einzelpreise in Brutto (Endkunden, B2C) oder Netto (Business Kunde, B2B) ausgegeben werden.
  • MwSt-Sätze können für jeden Kunden individuell im Adressenmodul  hinterlegt werden

Es lassen sich auch beliebig viele Mehrwertsteuersätze definieren und auf der Rechnung jedem Posten einen separaten Steuersatz zuweisen. Dabei ist es möglich, für jede Rechnung festzulegen, ob die Einzelpreise in Brutto (für Privatkunden, B2C) oder in Netto (für Geschäftskunden, B2B) ausgewiesen werden sollen.

International handeln im Internet

Für die globale Ausrichtung Ihres Geschäfts über das Internet unterstützt die Professional Version unseres ERP Systems die bekannten Open Source Online Shop Systeme.